Danny and the JJs
Tribute to J.J. Cale

Haus der Musik

location_cityHaus der Musik

EUR25

attach_money€ 22 VVK | € 25 AK

Der Clapton hätte ein paar Hits weniger ohne ihn – Nummern wie „Cocaine“ oder „After Midnight“ stammen aus der Feder von J.J. Cale. Der Amerikaner zählt zu den ganz Großen, hat insgesamt fast 2 Millionen Tonträger verkauft, hat den legendären Tulsa-Sound mitbegründet, jene faszinierende Mischung aus Blues, Jazz, Country bis Rockabilly.

Danny and the JJ's
Danny and the JJ's ©Herby Dunkel

Diesem Mann muss man einfach ein ganzes Programm widmen.

Danny LoCascio (manchmal nennt er sich auch Danny „Chicago“ weil er wirklich von dort kommt …) hat zu diesem Zweck eine eigene Formation zusammengestellt, mit Spitzenleuten wie Herby Dunkel (g), Werner Dorfmeister (b), Yasimine Lausch (d) und Martin Edelmann (g). Der Amerikaner, seit mehr als 20 Jahren mehr oder weniger Wiener - ist selber ein großartiger Sänger und Gitarrist. Und auch Fotograf – sein Buch „LOCKDOWN – Vienna Nights in the Time of Corona“ zeugt davon.

 
Danny „Chicago“ ist passend mit dem Song “They Got The Blues in Vienna” auf der der SPOTIFY Playlist „Vienna Blues Spring“ dabei:

Tickets zur Abholung reservieren

Was ist die Summe aus 7 und 9?

Zurück zum Programm