Gabriela Martina Band

Reigen-Live

location_cityReigen-Live

EUR30

attach_money€ 25 VVK | € 30 AK

Gabriela Martina ist eine Sängerin, Komponistin und Bandleaderin, die in der Schweiz aufgewachsen ist. Sie lebte und arbeitete 13 Jahre lang in den USA (Boston und New York) und lernte von den Menschen, die den Jazz (und viele andere aus den USA stammende Musikstile) zu der wichtigen Kunstform gemacht haben, die er heute ist.

Gabriela Martina
Gabriela Martina © Simon Heer

Gabriela wuchs mit ihrer Familie mit dem Jodeln auf und hatte bereits im Alter von 4 Jahren Auftritte. Das Aufwachsen auf einem wunderschönen Bauernhof im Herzen der Schweiz, umgeben von einer musikalischen Familie, hat ihren musikalischen Weg stark beeinflusst. Martinas kommendes Album "Homage to Grämlis" (2023) ist eine Hommage an den Bauernhof in den Schweizer Alpen, auf dem sie aufgewachsen ist. Im Frühjahr 2019 gewann sie den LABgrant von The Boston Foundation, die sie bei der Albumproduktion von 'Homage to Grämlis' sehr unterstützt hat.

Als Ensemble hatten sie die Ehre, in Konzerthäusern wie dem Berklee Performance Center, der Jordan Hall, der International Tennis Hall of Fame, dem State House of Flags, dem Scullers Jazz Club, dem Montreux Jazz Festival und vielen anderen aufzutreten.

Die Musiker sind Kyle Miles (Bass), Vancil Cooper (Schlagzeug), Ben Rosenblum (Akkordeon), Maxim Lubarsky (Klavier), Jussi Reijonen (Gitarre) und sie alle haben ihre eigenen musikalischen Karrieren mit sehr beeindruckenden Lebensläufen. Sie traten auf mit: Hamilton Touring Band, Marcus Strickland, Keyon Harrold, Meshell Ndegeocello, Steeve Gett, Patrice Rushen, Greg Osby, Terri Lynn Carrington Queen Latifah, Nick Carter (BackstreetBoys), Lalah Hathaway und spielte in: Appel Room at Lincoln Center, Kuumbwa Jazz Center, Ravinia, die Library of Congress und Himawari-No-Sato Concert Hall in Yokohama.

 
 
https://viennabluesspring.org/files/vbs/2024/gabriela_martina_001_copyright_simon_heer.jpg

Tickets zur Abholung reservieren

Bitte addieren Sie 7 und 1.

Zurück zum Programm