Newsletter abonnieren

E-Mail:
Newsletter abbestellen

upcoming events

So, 25.10.2020 (20:30 - 23:30)
G. G. King Blues Band
@ Reigen Live


Es ist soweit! Das ViennaBluesSpring Festival Extended startet

am Samstag, 27.6.2020 mit der Open House Blues Session directed by Herby Dunkel im Reigen.

 

Der ViennaBluesSpring wird dann bis in den Herbst fortgesetzt. Diesmal auch im Sommer!

 

Das neue Programmheft wird kurzfristig erscheinen. Alle bisher feststehenden Konzerte sind bereits auf unseren Webseiten reigen.at und ViennaBluesSpring.org zu finden.

 

Gesamt- und 6er Festival-Pässe sind im Reigen erhältlich.

 

Bitte online die Karte(n) (zum Vorverkaufspreis!) bestellen!


Bitte unterstützen sie uns und die Livemusik durch zahlreichen Besuch unserer Konzerte!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

 





Der Blues-Frühling dauert 2020 bis in den Herbst - ViennaBluesSpring 2020 extended

Nach dem Totalausfall des ursprünglich (und wie alle Jahre wieder fixen) geplanten Termin des längsten Bluesfestivals der Welt vom 20. März bis 30. April haben Wolfgang Windbacher und sein Team bereits während des „Lock downs“ alles daran gesetzt, so schnell wie möglich Ersatztermine für den Herbst zu finden.

 

Was auch überwiegend gelungen ist – und für jene (vor allem aus den USA kommende) Musikerinnen und Musiker wie etwa Sari Schorr, die alle Tourneen gleich auf 2021 verschoben haben, wurden und werden andere Größen des Genres sowohl aus dem In- wie auch dem Ausland gebucht.

 

„Wir werden ziemlich sicher auf die gleiche Anzahl von Konzerten im Reigen kommen“, verspricht Windbacher.

Für das komplette Programm im Theater Akzent, dem Mozarthaus Vienna sowie dem Haus der Musik, sind alle Ersatztermine fixiert.

 

„Es ist uns wichtig, sowohl unseren Blues-Fans wieder ein komplettes Programm zu bieten. Und natürlich auch den Musikerinnen und Musiker auf diese Weise mit Auftrittsmöglichkeiten helfen“, betont er.

 

Und nachdem die Planungssicherheit einigermaßen zurückgekehrt ist, gibt es nun einen Starttermin für das Festival:

Wie es sich gehört – und ja auch Tradition ist – mit der „Open House Bluessession“, wie immer geleitet von Herby Dunkel: Samstag, 27. Juni, ab 19 Uhr!

 

Wegen der noch herrschenden Beschränkungen ist die Besucherzahl auf 100 Personen beschränkt.




Also, wenn wir weiter ein bisserl brav sind ...
sollte es passen mit dem Blues-Frühling im Herbst!

Für einen beachtlichen Teil der für März/April geplanten Konzerte sowohl im Reigen als auch im Theater Akzent, im Mozarthaus Vienna und im Haus der Musik haben wir Ersatztermine fixieren können.

Und fast täglich werden es mehr – es lohnt ein regelmäßiger Blick auf unsere Seiten. Damit man gleich mit der Planung für den Herbst beginnen kann.

Kleine Auswahl gefällig?
Die Mojo-Gala im Akzent ist für den Samstag, 05. September, geplant (bis dahin ist der Erik Trauner sicher mit seinen genialen Miniatur-Welten wieder ordentlich weiter gekommen …)

Die Hamburg Bluesband mit Chris Farlowe ist nun für die 01. Oktober angesagt, Ulrich Ellison bereits am 22. September fix.

Neues gibt’s auch: Jonah Smith am 29. Oktober zum Beispiel.

Also keine Bange wegen schon gekaufter Ticktes, die behalten Gültigkeit. Ganz im Sinne unserer treuen Fans!

Geruhsame Feiertage (obwohl – viel anders geht’s eh nicht ….)

Und vor allem: Gesund bleiben!
Wünscht Euch
Wolfgang Windbacher & Co


Leider heute nicht live, aber online - Sean Chambers

– Der YouTube Channel von Sean Chambers:

YouTube

Enjoy!
Leider heute nicht live, aber online - Leroy Emmanuel Trio

– aus dem Jahr 2014:

YouTube

Leroy Emmanuel: voc, guit
Christian Wegscheider: Hammond B3
Csaba Schmitz: Drums

Der Blues ist sein täglich Brot ...

– im wahrsten Sinn des Wortes.

YouTube

Am 26. März hätte er gemeinsam mit MARIO PARIZEK im Mozarthaus Vienna im Rahmen des VBS spielen sollen – der Termin ist auf Herbst verschoben.
In diesem Sinne seine Grußbotschaft ….

 


Der Festivalbeginn mit der Eröffnungssession ...

wäre sicher voll wie immer gewesen, der Frühling hat kalendermäßig auch ganz normal am Freitag um 04.50h begonnen.

 

Also fangen wir den ViennaBluesSpring 2020 auch an – wenngleich nur im Internet.

Auf unserem YouTube-Kanal haben es sich einige Musiker nicht nehmen lassen, Euch zu begrüßen und musikalisch zu trösten bzw. zu vertrösten.

 

Denn – wie eh schon an dieser Stelle angekündigt: Der Blues-Frühling dauert heuer bis in den Herbst!

 

Einige Ersatztermine stehen schon fest, also gleich vormerken:


Rob Tognoni hat sich bereits für den 20. Juni angesagt.

Peter Karp wird am 18. September im Reigen aufspielen.

Carl Palmer bringt sein ELP-Programm am 21. September und

Ryan McGarvey greift am 28. Oktober in die Saiten.

 

Für Herbst-Depressionen ist also kein Grund, schließlich gibt es noch zusätzliche Highlights wie Magda Piskorczyk & Band, die nur aus terminlichen Gründen nicht schon im April kommen konnte und nun den 26. Juni fixiert hat.

Suzie Vinnick, der kanadische Blues-Star, ist am 10. September in der Hadikgasse 62,

Neil Black & The Healers geben sich ebendort am 07. September die Ehre.

 

Natürlich arbeiten wir gleichzeitig an Ersatzterminen für unsere Blueser – weiteres demnächst.

 

Und für jene, die nicht nur auf Klassik stehen – die Wiener Staatsoper bietet synchron zu den abgesagten Vorstellungen Aufzeichnungen an – gibt’s die gleiche Möglichkeit: Schaut’s Euch das jeweils Passende auf unserem YouTube-Kanal an …

 

 

Liebe MusikfreundInnen
Der Reigen bleibt bis auf Weiteres geschlossen, bis wieder geöffnet werden darf.


Daher werden auch alle Konzerte bis Ende April abgesagt, wir arbeiten aber an einem Restart des ViennaBluesSpring so bald als möglich.

Alle, die uns unterstützen wollen, können die gekauften Karten in Gutscheine für ein beliebiges Konzert im Reigen eintauschen. Das ist jederzeit - wenn wieder Betrieb gestattet ist - möglich. Bei einem neuen Termin bleiben die gekauften Karten gültig.

Alle anderen bitten wir, die Tickets per Post an den Reigen - Kulturverein Reigen Live, 1140 Wien, Hadikgasse 62 - zu schicken, mit der Kontoverbindung, dann werden wir den Betrag überweisen. Oeticket überweist ebenfalls zurück.

Für Passinhaber gilt: der ViennaBluesSpring geht weiter – wir arbeiten an der Verschiebung von Konzerten und es werden auch neue Konzerte hinzukommen. Der Pass gilt dann selbstverständlich auch für diese Konzerte, egal wann sie stattfinden.

Wir arbeiten derzeit intensiv mit den diversen Agenturen an Lösungen, sowohl für die Bands als auch für unsere Gäste.

Aber jetzt gilt vor allem, dass wir alle gesund und optimistisch bleiben und gemeinsam diese Ausnahmesituation gut überstehen!

 

 

Der Blues-Frühling macht einmal Pause ...
... zumindest bis Ende März, Anfang April.

Gegen das Wetter und andere Einflüsse kann man nix machen …
Zuerst die Sperre des Mozarthauses und die nötige Verschiebung der beiden Konzerte (Jürgen Posch & Mario Parizek sowie Martin Pyrker & Bonaventura Amann).
Dann trudelten in immer dichterer Folge die Tour-Absagen der US-Bands ein, auch die Finnen mussten schnell nach Hause.
Damit ist einmal der Großteil der Konzerte bis Ende März ausgefallen.

Und aus Verantwortung sowohl den heimischen Musikern und unserem Publikum gegenüber haben wir uns entschlossen, den ViennaBluesSpring zu unterbrechen, zumal die Auflagen das Öffnen von Clubs ohnehin unmöglich machen.

Das bedeutet, dass der Frühling heuer garantiert länger dauert – bis in den Herbst. Denn – und das ist die gute Nachricht – der Gig von CARL PALMER geht am 21. September über die Reigen-Bühne!
Und so wie es aussieht, sind auch weitere Shows nur verschoben.

Alle, die bereits Karten für die aktuell abgesagten Konzerte gekauft haben, können die Tickets entweder behalten oder sie als Gutschein für ein anderes Konzert im Rahmen des ViennaBluesSprings im Reigen verwenden. Dritte Möglichkeit: bei Rückgabe wird der Kaufpreis natürlich rückerstattet (da der Reigen bis auf Weiteres wegen der allgemeinen Schutzmaßnahmen geschlossen bleiben muss, bitten wir diesbezüglich um Geduld …)

Also freuen wir uns allen Widrigkeiten zum Trotz auf einen langen Frühling!


 

 

Wie das halt so ist mit dem Wetter im Frühling ...
... genaue Vorhersagen sind schwierig.

So ist es – leider – auch beim ViennaBluesSpring.
Also, Stand heute beginnt das Festival mit der Open House Blues Session am 19. März.
Wegen der Beschränkung auf die nun vorgeschriebene Maximalkapazität gibt es ZÄHLKARTEN. Die sind ab sofort im Reigen erhältlich (pro Person gibt es ZWEI TICKETS!)

Von wegen Maximalkapazität: für die nächsten Abende sollte sich das ausgehen, oder es gibt das eine oder andere Mal ein Doppelkonzert.

Soweit die guten Nachrichten.
Der SEAN CHAMBERS am 22. März kommt leider nicht. Der wäre nämlich mit einer italienischen Band auf Tour gewesen …
Deshalb hat „BluesPunkt“ den Auftritt auf den 30. März verschoben, die spielen also vor dem Kai Strauss.
Und weil in manchen Ländern auch Club-Gigs verboten sind (selbst die Deutschen überlegen das), hat RUSS BALLARD seine gesamte Tour auf den Herbst verschoben. Genauere Infos folgen.

SARI SCHORR hat ebenfalls ihre Auftritte in Österreich und der Tschechoslowakei abgesagt – Ersatztermine sind geplant. Für den 25. März ist es einmal nix mit der Blues-Diva im Reigen. Aber vielleicht gibt es einen Ersatz …
Was die anderen Konzerte im REIGEN betrifft – sollte alles passen.

Fix ist leider auch, dass wegen der Schließung der Museen auch das Konzert von JÜRGEN POSCH & MARIO PARIZEK (26. März) im Mozarthaus Vienna VERSCHOBEN werden muss. Der Ersatztermin steht noch nicht.
Aus diesem Grund gibt’s auch keine BoogieNight am 2. April. MARTIN PYRKER und BONAVENTURA AMANN holen das Konzert garantiert nach.

Stand heute, 11.3.2020!

 

Wir können davon ausgehen, dass in den nächsten Tagen die Prognosen genauer werden. Ganz wie beim Wetter.
Am besten regelmäßig auf unsere Seite schauen, da gibt’s the latest news.

 

 

16. ViennaBluesSpring - 20. März – 30. April 2020
Diese Mischung hat sich bewährt – Legenden, Newcomer und heimische Größen der Szene.

Und wieder in den Spielstätten REIGEN (als Zentrum), das Theater Akzent (mit der Mojo Blues Gala), das Mozarthaus Vienna (Blues unplugged) und das Haus der Musik (mit HERMANN POSCHs „20 Shades of Blues“).

Die OPEN HOUSE BLUES SESSION im Reigen am 19. März ist der klassische Auftakt, CLIFF STEVENS mit seiner Band sowie die G.G. King Band eröffnen das Festival in der Hadikgasse 62 am 20. März offiziell.

Ab da geht es täglich (!) mit Top-Acts weiter: LEROY EMMANUEL TRIO, SEAN CHAMBERS, RUSS BALLARD, am 25. März dann die amerikanische Blues-Diva SARI SCHORR. Ihr folgen ERIC STECKL, schließlich die heimische BLUES INFUSION und am Samstag, 28. März, „unser“ RAPHAEL WRESSNIG.

Auch der Sonntag ist kein „Ruhetag“, wer will schon das TOMI LEINO TRIO versäumen? Montag, 30. März, ist KAI STRAUSS mit seinen Electric All Stars am Programm, tags darauf gibt’s ein Doppelkonzert mit zwei Blues-Ladies, nämlich VANJA SKY und ALLY VENABLE.

Der April beginnt rot-weiß-rot: die WOLFMAN GANG samt Natascha Flamisch und Peter Schubert am Monatsersten, gefolgt von ULRICH ELLISON – unser heimischer Exportschlager in Sachen Blues gehört schließlich zum fixen Programmbestandteil des ViennaBluesSprings. Zu den heimischen Fix-Größen zählt TOM MÜLLER, der kommt mit seinem Quartett am nächsten Tag in den Reigen.

Bluesig-swingend beginnen – kalendermäßig – die Osterferien mit einem weiteren Fixpunkt, nämlich den JUKE JOINTS ROYALS und LEAS SHUFFLE GANGSTERS am 04. April.

Mit „Wegfahren“ ist es nix für Blues-Fans – außer sie verzichten am Palmsonntag (wann sonst?) auf die MOJO BLUES BAND im Theater Akzent. Das diesjährige Motto: „Chicago Jamboree – A swingin‘ tribute tot he 30’s and 40’s“. Umgesetzt wird es mit den beiden stimmgewaltigen Ladys GISELE JACKSON und PETRA TOYFL sowie HARRY SOKAL (sax) und HERBERT SWOBODA (klarinett).

Im Reigen steht am 09. April JASI HOFER samt Band auf dem Programm, der Karfreitag gehört PETER KERN, der mit wieder frisch erwachter Spielfreude schon bei seinem Dezember-Konzert begeisterte. Tags darauf der nächste Programm-Höhepunkt: Herby Dunkel mit seiner BLUES & GRASS SUPERSESSION!

Nach Ostern beginnt PETER KARP am Dienstag, 14. April, dann kommen die LATVIAN BLUES BAND, CARL PALMER (!) sowie GERRY JABLONKSI und im Duo LARRY GARNER & MICHAEL VAN MERWYK als Doppelkonzert.

Auch nach „50 Jahre Woodstock“ ist MILLER ANDERSON hoch aktiv, am Samstag, 18. April, kommt er samt Band und LEE MAYALL als Stargast in den Reigen.

Am Sonntag macht der RUF BLUES CARAVAN hier wieder Station, an Bord JEREMIAH JOHNSON, WHITNEY SHAY und RYAN PERRY. Gefolgt von der BB KING BAND am Montag, 20. April.

Die LEIF DE LEEUW Band steht am 22. April im Kalender, dann lässt es am nächsten Tag ROB TOGNONI wieder ordentlich dröhnen, KYLA BROX geht es wieder ruhiger an, die CAT’S JUMP mit Lilli Kern sorgen für feine Töne (25. April). Sonntag gibt die JIMMY REITER BAND Vollgas.

Mit BERNHARD ALLISON ist ein weiterer Weltstar des Blues beim ViennaBluesSpring (28. April), gefolgt von CHRIS FARLOWE, wie üblich als Frontman der HAMBURG BLUES BAND (29. April).

Bewährtes sollte man doch beibehalten, oder? Also beendet auf heuer wieder RYAN McGARVEY das längste Bluesfestival des Kontinents (plus der ebenso traditionellen YOUNG BLUES SESSION) …

Apropos Bewährtes: Im Mozarthaus Vienna heißt es wieder „Blues unplugged“!
Am Donnerstag, 26. März, kommen JÜRGEN POSCH und MARIO PARIZEK – mehr Blues geht nicht! Denn die beiden berichten sowohl musikalisch als auch mit ihren Geschichten vom Leben als Straßenmusiker. Und sie haben viel zu erzählen, von ihren Erfahrungen und Erlebnissen in Wiener U-Bahn-Stationen.

Boogie-Legende MARTIN PYRKER und der 21jährige BONAVENTURA AMANN bedienen am 02. April die Tasten des Bösendorfers, am 16. April ist „Hollywood-Pianist“ MICHAEL PEWNY samt KIM COOPER im Mozarthaus Vienna zu Gast.

Und im Haus der Musik gibt es eine ganz spezielle Produktion des ViennaBluesSprings: das Programm von HERMANN POSCH „20 Shades of Blues“ feiert am 30. April hier Premiere! Beginnend im dampfenden Mississippi Delta, der Wiege des akustischen Blues, führt die musikalische Zeitreise ins damals wilde Chicago, wo er „elektrisch“ wurde. Und endet bei Soul und Funk. Wegbegleiter auf diesen 20 Stationen sind BETTY SEMPER, BIG JOHN WHITFIELD, FRANZ HASELSTEINER sowie die RANZLER. Und der musikalische Reiseführer ist kein geringerer als unser „Blues-Papst“ Dietmar Hoscher!

Der Festival-Pass ist im Reigen um wohlfeile 240 Euro ab sofort zu erwerben, ebenso der 6-Tage-Pass um 110 Euro.