Letzte Meldungen

Einen Festivalpass für die Konzerte des ViennaBluesSpring 2024 im REIGEN gibt’s (bei der Unmenge an Konzerten …) noch immer um € 340,-, erhältlich im Reigen.

Ebenso der 10er-Pass für 10 Reigen-Konzerte nach Wahl um € 200,-.

Nächste Veranstaltung

Swing à la Django – Gypsy Jazz Abend
special guest: Roby Lakatos

Ort: Reigen-Live

Swing à la Django ist eine innovative, ursprünglich sechsköpfige Band, die in ihrer Musik einen besonderen Stilmix aus Zigeunerswing, authentischem Bossa Nova, ungarischer Volksmusik, französischem Chanson, Tango und Jazz geschaffen hat.

Weiterlesen …

The Cold Stares
leider abgesagt

Ort: Reigen-Live

Leider wurde das Konzert der Cold Stares abgesagt - wir bedauern!

In den letzten zehn Jahren tourten The Cold Stares unermüdlich als Duo durch die Welt und begeisterten das Publikum in den USA und Europa mit einer furiosen, mitreißenden Live-Show, die über die bloße Besetzung mit Gitarre und Schlagzeug hinwegtäuscht.

Weiterlesen …

Hi Fans, am Dienstag geht’s gleich los mit einem echten ViennaBluesSpring-Klassiker!

Der RUF Blues Caravan macht wieder Station in der Hadikgasse 62, mit an Bord der fast schon legendäre Blues-Rocker Alastair Greene und der Jungstar dieser Szene, Eric Johanson. UND: Katarina Pejak, die mit ihrer Stimme und ihrem Tanz auf den Klaviertasten unser Herzen seit Jahren weit macht… der Ablauf wie es sich gehört: zuerst die drei jeweils solo und dann gemeinsam (begleitet von der nicht minder großartigen Rhythmus-Formation). Also ein Fixtermin.

Gilt eigentlich auch für den Schweden Patrik Jannson, der tags darauf die Reigen-Bühne rockt. Angefangen hat er als Schlagzeuger in verschiedenen Blues-, Jazz-, Hardrock- und Metal-Bands. Da hat er schon bewiesen, dass er einfach „Musik“ kann. Schließlich entdeckte er seine Liebe zur Gitarre sowie seine Fähigkeiten als Singer-Song-Writer. 2007 gründete er seine eigene Band und ist seither fixer Bestandteil des „Schweden-Blues“.

Donnerstag lautet das Motto Swing á la Django – eine sechsköpfige Band, sie elegant zwischen Zigeuner-Swing, Boss Nova, französischem Chanson, Tango und Jazz turnt. „Django-Pop“ nennen sie das. Passt.

Wer auf Rock’n’Roll, Americana und Blues steht, sollte am Samstag unbedingt in den Reigen kommen. Denn mit T.G. Copperfield steht da eine echte Größe auf der Bühne. Voll authentisch, was der Gitarrist und Singersongwriter mit seiner Electric Band da abzieht. Support: Lady Chatterley’s Lovers – die Wiener Band passt da perfekt dazu!

Wieder eine spannende Woche, oder?
Euer VBS-Team

 

+